Index

    Stopp Abbau - Demo der Personalverbände

    Demo_09-11-2017.jpg

    Der Berner Regierungsrat legt dem Grossen Rat ein Abbau­paket in der Höhe von bis zu 185 Millionen Franken jährlich
    vor. Vorgesehen sind über 150 Abbau­-Massnahmen. Der geplante Abbau von kantonalen Leistungen trifft viele Bereiche: Die Spitex, die Heime und Spitäler, die Psychiatrieversorgung, die Sozialhilfe, die Behinderten, die Gesund­heitsförderung und Suchthilfe, die Rettungsdienste, geplante Schullektionen, die Hochschulen, die Denkmalpflege, die Schülertransporte, die Berufsbildung, die Brückenangebote zwischen Schule und Lehre, die Beiträge an Jugend + Sport Kurse und Kinder­ und Jugendprojekte, das Jugendparlament, den öffentlichen Verkehr etc.

    Die Kürzungen treffen viele Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons empfindlich. In den Institutionen bedroht der Abbau die Qualität der Dienstleistungen. Die Arbeitsbedingungen geraten unter Druck. Gleichzeitig plant der Regierungsrat, die Gewinn­steuer für Grosskonzerne zu senken und damit auf jährliche Einnahmen von 100 bis 200 Millionen Franken zu verzichten.

    Gemeinsam wehren wir uns gegen diesen Leistungsabbau!
    Gemeinsam setzen wir ein Zeichen für die Qualität öffent­licher Dienstleistungen und gute Arbeitsbedingungen!

    Die Protestaktion ist eine gemeinsame Aktion von Personal­ und Berufsverbänden, Gewerkschaften und Organisationen im Kan­ton Bern. Auch physiobern unterstützt diese Protestaktion am Montag 11. September ab 16.45 Uhr auf dem Münsterplatz in Bern. Zum Weitergeben und Aufhängen gibt es hier den Flyer als pdf.

    Demo_09-11-2017.jpg
    Copyright © physioswiss 2017