Sessionsbrief 2020 (24.08.2020)

Die Corona-Pandemie hat von allen Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten grossen Einsatz und Flexibilität abverlangt. So haben die veränderten Arbeitsbedingungen es unter anderem für die in den Spitälern angestellten Physiotherapeut*innen in den letzten Monaten zum Teil zu unverschuldeten Minusstunden geführt. Bemängelt wird, dass die Spitäler das unternehmerische Risiko auf diese Weise auf die Angestellten abwälzen, obwohl sie per Notverordnung öffentliche Gelder erhalten haben. physiobern setzt sich dafür ein, dass sich die verschiedenen Verbände gemeinsam und koordiniert für das betroffene Spitalpersonal stark machen. Zudem hat physiobern auch die Mitglieder des Grossen Rates im Hinblick auf die Herbstsession auf die Problematik hingewiesen und sie für unsere Anliegen sensibilisiert.

Copyright © physioswiss 2020